Kontakt | Sitemap | Impressum

auf dieser Seite im www

Kinderbetreuung

Eine verlässliche und professionelle Kinderbetreuung ist neben einer familienfreundlichen Personalpolitik und Arbeitsorganisation sowie einer größeren Beteiligung der Männer an den Aufgaben innerhalb der Familie eine entscheidende Voraussetzung für die Berufstätigkeit von Frauen. Je nach Alter des Kindes und den persönlichen Wünschen bieten sich unterschiedliche Betreuungsformen an: Kindertagesstätten wie Krippe, Kindergarten oder Hort, Ganztagsschulen, die Kindertagespflege, die Au-Pair-Betreuung oder Angebote von Elterninitiativen. Die zuständige Behörde in allen Fragen zu Tageseinrichtungen und Kindertagespflege ist das jeweilige örtliche Jugendamt.


  • Welche Formen der Kinderbetreuung gibt es?
  • Wie finden Sie eine passende Betreuung für Ihr Kind?
  • Welche Betreuungsangebote gibt es in Ihrer Region?
  • Wie finden Sie eine passende Tagesmutter oder einen Kindergarten in Ihrer Nähe?
  • Welche Ganztagsschulen gibt es in Ihrer Region?
  • Welche Qualifikationen haben die jeweiligen Betreuer und Betreuerinnen?

Der Kita-Server des Ministeriums für Bildung in Rheinland-Pfalz beinhaltet die Suchmaske "Kita vor Ort" mit regionalen Suchmöglichkeiten nach Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz. Die ca. 2.500 Tagesstätten sind öffentliche und städtische Einrichtungen, kirchliche Kindertagesstätten und private Elterninitiativen. Angebote und Links für Eltern und Fachpersonal erweitern das Onlineangebot.

Die Internetpräsenz Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz stellt landesweit Adressen von Ganztagsschulen und Angaben zu den einzelnen Schulen zusammen. Eine Übersichtskarte erleichtert die Suche.


Weiterführende Links:

Bundes- und Landesministerien

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt auf seiner Homepage aktuelle News zusammen, u.a. zum Ausbau des Betreuungsangebots.
Der Familienwegweiser informiert über unterschiedliche Betreuungsangebote für Kinder aller Altersstufen und betriebliche oder betrieblich unterstützte Kinderbetreuung.
Frühe Chancen gibt Eltern grundlegende Informationen zum Thema Kinderbetreuung. Im Stichwortverzeichnis werden die verschiedenen Betreuungsformen wie Hort, Kindergarten oder Tagespflege erläutert.

Der Ratgeber Familie des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz ist ein Wegweiser zu öffentlichen und privaten Hilfsangeboten.
Darüber hinaus gibt die Broschüre Ratgeber Familie: Erziehung, Betreuung, Bildung detailliert Auskunft zu den verschiedenen Möglichkeiten der Kinderbetreuung, deren Öffnungszeiten und Kosten, den Leistungen des Jugendamtes sowie zu weiteren Angeboten für Familien.




Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. nennt Kontaktadressen zur Notfallbetreuung.

Der Kinderschutzbund bietet in seinen Beratungsstellen vor Ort häufig eine Vermittlung von Tagesmüttern und Babysittern an.